Die Entstehung meiner Rolle

Wie spannend ist es doch Menschen kennenzulernen, ihren Charakter zu entdecken und ihre Geschichte zu erfahren. Und jedes Mal, wenn man sie trifft, darf man eine neue Seite von ihnen kennenlernen. Genau so ist es auch bei seiner eigenen Theaterrolle. Wer ist die Person, die ich spiele? Wie verhaltet sie sich? Was ist ihre Geschichte? Welche Bezeichnungen pflegt sie und wie tief sind diese? Wie ist sie aufgewachsen? Was macht sie beruflich?

Vor der Probe hatte ich auf die meisten dieser Fragen keine Antwort. Und auch jetzt ist noch vieles unklar und wird sich noch verändern. Dennoch zeichnet sich langsam ein Bild ab, ein Bild von einer Person in die ich mich hineinversetzen darf, deren Charakter und Geschichte ich für eine kurze Zeit annehmen darf und die mich im nächsten halben Jahr intensiv begleiten wird. Für einen Moment darf ich nicht mich selber sein, sondern eine noch völlig fremde Person. Ich freue mich darauf diese Person kennenzulernen, ihren Charakter und ihre Geschichte nicht nur darzustellen, sondern auch zu schreiben. Viele meiner Überlegungen werden im Theater nie explizit ausgesprochen, sondern nur in meinem Schauspiel wiederspiegelt. Die Zuschauer und Zuschauerinnen werden meine Gedanken zur Person die ich spiele nur indirekt erfahren. Sie dürfen all diese Fragen zur Person für sich selber beantworten. Malen Sie sich Ihr eigenes Bild von dem Charakter, den ich für diese kurze Zeit annehmen darf.

Damaris Meier

Kommentare

Beliebte Posts